Imagico.de

blog

stmarta_140

Apropos Satellitenbilder…

| Keine Kommentare

Wie bereits in den vorherigen Beiträgen zu Landsat 8 erwähnt, erfordern die neuen Daten einige Änderungen bei der Auswertung und ich habe die Gelegenheit genutzt, meine Satellitenbild-Bearbeitung zu modernisieren.  Die Werkzeuge, welche ich zur Vorbereitung der Bilder für meine 3d-Ansichten verwende, gehen teilweise bis zu 8 Jahre zurück.  Ich habe nun einige der Schlüsselkomponenten ersetzt, welche ursprünglich vor allem unter dem Gesichtspunkt entwickelt worden sind, mit den Addressraum-Einschränkungen von 32-Bit-Systemen klarzukommen.  Dabei habe ich dann auch eine einheitliche Bearbeitung der Daten von Landsat 5, 7 und 8 eingeführt.

Als Region zum Testen der Änderungen habe ich die Sierra Nevada de Santa Marta ausgewählt.  Für ein wolkenfreies Gesamtbild kombiniere ich etwa 30 Landsat-Szenen aus mehr als 20 Jahren.  Abgesehen von der Maskierung der Wolken werden in diesem Prozess auch die Atmosphäre und die Schattierung kompensiert.  Die implementierten Änderungen reduzieren deutlich die Handarbeit, welche für die Kombination der Bilder verschiedener Satelliten von unterschiedlichen Zeitpunkten des Jahres mit unterschiedlicher Beleuchtung notwendig ist.  Unterhalb das derart bearbeitete Bild, welches die Basis für die Produktion der 3d-Ansichten bildet.

Ich sollte erwähnen, dass hierin noch keine Landsat-8-Daten enthalten sind, da die Wetterbedingungen in der Region in letzter Zeit hierfür nicht günstig waren.  Die folgenden 3d-Bilder sind auf Basis dieser Daten produziert und sind im Katalog der Imagico.de Leistungen und Produkte verfügbar:

Hier noch ein vergrößerter Ausschnitt aus dem ersten Bild vom Pico Cristóbal Colón:

Hinterlassen Sie eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA

*



Durch das Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie der Datenschutzrichtlinie zu und erlauben, dass die eingegebenen Informationen (mit Ausnahme der eMail-Adresse) in diesem Blog veröffentlicht werden.