Imagico.de

blog

grounded_sea_ice_980
grounded_sea_ice_980

Aufliegendes Meereis in der Arktis

| Keine Kommentare

Ich habe das Phänomen von auf dem Meeresboden aufliegenden Meereises in der Karasee bereits vor einigen Jahren erwähnt. Hier ein aktuelles Bild des selben Gegend mit einem größeren Ausschnitt der gesamten nordöstlichen Karasee, welches zeigt, dass dies 2017 immer noch an den selben Stellen passiert.

Dies ist jedoch nicht die einzige Gegend im Arktischen Ozean, wo das Meereis entfernt von der Küste in Kontakt mit dem Meeresboden kommt, dadurch fixiert wird und sich nicht mehr mit dem allgemeinen Drift des Eises in der Gegend mitbewegt. Die bekannteste solche Stelle ist die Norske Øer Ice Barrier an der Küste Ostgrönlands. Das spezielle hieran ist, dass das Eis hier teils halb-dauerhaft auch über den Sommer verbleibt und nur in manchen Jahren vollständig verschwindet.

Zu dieser Zeit bildet die Eis-Barriere zusammen mit dem frei schwimmenden Küsteneis näher an der Küste eine geschlossene Eisfläche. Wie das gewöhnlich im Sommer aussieht kann man auf meinem Grönland-Mosaik erkennen. Eine andere Gegend, wo aufsetzendes Meereis derzeit gut zu sehen ist, ist das Ostsibirische Meer. Hier ein Bild vom März von der Gegend nördlich der Medweschji-Inseln.

Und hier die selbe Gegend vor ein paar Tagen.

Alle Bilder auf Grundlage von Copernicus Sentinel-3-OLCI-Daten.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA

*