Imagico.de

blog

S2A_R114_S75_20160326T211646_3031_expose.ann
S2A_R114_S75_20160326T211646_3031_expose.ann

Guten Morgen Arktis, gute Nacht Antarktis

| Keine Kommentare

Nach der ein paar Wochen zurückliegenden Frühlings-Tagundnachtgleiche beginnt jetzt die Satellitenbild-Saison der Nordhemisphere während in der Antarktis die Polarnacht einsetzt. Hier zwei Bilder von beiden Seiten des Globus um das zu illustrieren.

Das erste Bild zeigt den Ryder-Gletscher im Norden Grönlands, einer der nördlichsten Auslassgletscher des grönländischen Inland-Eises bei etwa 81.5 Grad Breite. Sie könne das selbe Gebiet auch im Sommer im Landsat-Mosaik von Grönland betrachten.

Das zweite Bild zeigt den Reeves-Gletscher in Viktorialand an der antarktischen Küste wo er schöne Muster von Gletscherspalten formt während er in die Nansen-Eistafel fließt.

Man beachte, dass das zweite Bild in polarer stereographischer Projektion dargestellt ist mit Süden oben. Das hab ich gemacht, um beide Bilder mit ähnlicher Beleuchtungsrichtung von unten links zu zeigen – mit Nordorientierung und Beleuchtung von der anderen Seite wären beide Bilder zusammen recht verwirrend.

Das Klima in den beiden dargestellten Gebieten ist garnicht so unterschiedlich – beide sind recht kalt und trocken. Allerdings sind die Sommer-Temperaturen im Norden Grönlands deutlich höher, was zu wesentlich stärkerer Schmelzwasserbildung auf dem Glescher führt. Und die hierdurch entstandenen Schmelzwasser-Kanäle sind auch im Spätwinter noch erkennbar, obwohl natürlich zum Zeitpunkt der Bildaufnahme Nordgrönland deutlich kälter ist als die antarktische Küste. Auf dem Reeves-Gletscher hingegen spielt Schmelzwasser and der Oberfläche nur eine geringe Rolle und nur im untersten Bereich.

Beide Bilder basieren auf Copernicus-Sentinel-2-Daten.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA

*