Imagico.de

blog

balps_980
balps_980

‘shape from shading’ #2

| Keine Kommentare

Zu Beginn des Jahres habe ich ein paar Beispiele dafür gezeigt, wie man Informationen aus der Schattierung in Satellitenbildern dafür nutzen kann, Höhendaten mit zusätzlichen Details zu verbessern. Seitdem habe ich gelegentlich daran gearbeitet, wie man diese Techniken auch außerhalb der Polarregionen einsetzen kann und wie man aus OpenStreetMap-Daten zusätzliche Hinweise zum Relief gewinnen kann.

Ich habe nun ein paar Ergebnisse hiervon aus zwei Beispielgebieten in den Alpen und auf den Kanarischen Inseln zusammengestellt. Ursprünglich habe ich bei der Auswertung der Wasserläufe die Kenntnis der Struktur des gesamten Flussnetzwerkes vorausgesetzt. Dies ist eine Voraussetzung, die bei OpenStreetMap meist nicht erfüllt wird, ein Problem, welches mich auch schon anderswo beschäftigt hat. Ich habe jetzt versucht, die Flüsse und Bäche auch ohne übergreifende Strukturinformationen auszuwerten und dies scheint auch ganz gut zu funktionieren, zumindest so lange es keine größeren Fehler in den Daten gibt. Dennoch schränken natürlich Lücken in den Daten die Möglichkeiten zur Verbesserung der Reliefinformationen stark ein.

Hier ein vorher-nachher-Vergleich aus den Alpen (eine größere Ansicht gibt es in den vollständigen Erläuterungen):



Ein ähnlicher Vergleich mit Höhenlinien-Darstellung:



Und hier eine 3D-Ansicht von Teneriffa, Kanarische Inseln unter Verwendung der verbesserten Daten:

mit einem vergrößerten Ausschnitt im Vergleich zu den SRTM-Daten:



Mehr Details hierzu finden sich in der vollständigen Beschreibung.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA

*