Imagico.de

blog

Alternative-colors style at z13
Alternative-colors style at z13

Weitere neue Farben

| Keine Kommentare

Ich hab im alternative-colors-Kartenstil jetzt einige weitere größere Farb-Änderungen implementiert, welche ich hier kurz vorstellen möchte.

Ackerflächen-Farbe

Die erste Änderung betrifft die Farbe der Ackerflächen (farmland). Diese wurden in OSM-Carto lange Zeit in einem recht dunklen Braunton dargestellt. Das sah in Kombination mit den hellen urbanen Landbedeckungen dann recht merkwürdig aus. Da Ackerland in intensiv landwirtschaftlich genutzten Gebieten meist recht große Flächen bedeckt, macht eine hellere Farbe hier sehr viel Sinn. Deshalb ist die Farbe vor einigen Jahren in einen deutlich helleren Farbton geändert worden.

Dies stellte eine deutliche Verbesserung darstellte. Es blieb jedoch bei der Merkwürdigkeit, dass eine braune Farbe für die Kennzeichnung bewachsener Flächen dient.

Das Problem bei der ganzen Sache ist, dass im Bereich heller Farbtöne nur recht wenig Raum für verschiedene unterscheidbare Farben existiert. Deshalb muss die Farbe auch recht kräftig sein, um sie von anderen hellen Farben zu unterscheiden und dies hat bei der Farmland-Farbe vielen nicht gefallen.

Die Lösung, für die ich mich jetzt entschieden habe, ist im Grunde ein Farb-Tausch (mit kleineren Anpassungen) zwischen der Farmland-Farbe und der Farbe für Bildungs-Stätten und Krankenhäuser (societal_amenities). Dies ist recht sinnvoll aufgrund der Ähnlichkeits-Regel (dass Elemente, welche einander in Bedeutung und Zweck ähneln, in ähnlichen Farben dargestellt werden während Elemente, die sich in Bedeutung und Zweck stark unterscheiden, eher unterschiedliche Farben bekommen sollten). Der Farbtausch stellt hier im Grunde eine Entflechtung der Flächenfarben dar.

Farmland-Farben in verschiedenen OSM-Kartenstilen

die neue Farmland-Farbe – ein Klick zeigt ein größeres Gebiet

Ich habe die Idee für diese Farb-Änderung schon eine ganze Weile im Kopf, war aber Anfangs nicht so vom Ergebnis überzeugt. Mit kleineren Anpassungen und etwas Gewöhnung scheint sie mir jedoch jetzt ganz gut zu funktionieren.

Straßen-Farben

Bei der Änderung bei den Straßen-Farben handelt es sich im Grunde eine Verschiebung der Straßen-Klassen um eine Stufe nach unten und die Extrapolation einer neuen Farbe für die Autobahnen am oberen Ende in Erweiterung des bestehenden Farbschemas.

Auch hierzu ein bisschen Hintergrund: Als 2015 das derzeitige Farbschema in OSM-Carto entwickelt wurde, gab es im Grunde zwei wesentliche Einschränkungen bei den Farben:

  • Die verwendbaren Farben waren auf die Reihe Rot-Orange-Gelb-Weiß beschränkt, welche bereits zuvor für die Straßen verwendet worden waren (mit zusätzlich Grün und Blau, die wir jedoch nicht mehr verwenden wollten). Diese Reihe über Rot hinaus zu erweitern war nicht möglich, denn das hätte zu Verwechselungen mit den Purpurfarbenen Grenzen bei den niedrigen Zoomstufen geführt.
  • Die Unterschiede zwischen den einzelnen Farben mussten groß genug sein, dass man die Farben noch zuverlässig voneinander unterscheiden kann.

Diese Rahmenbedingungen bedeuteten, dass die Anzahl unterschiedlicher Farben auf fünf reduziert werden musste (Rot, dunkles Orange, helles Orange, Gelb und Weiß) und die ‘tertiary’-Straßen damit ihre eigenständige Farbe verloren.

Dadurch, dass im alternative-colors-Stil jetzt Purpur nicht mehr für die Grenzen verwendet wird, ist die erste Einschränkung aufgehoben, und ich kann die Farbpalette zu Purpur hin erweitern und zu sechs verschiedenen Farben zurückkehren.

Die Straßen-Farben ind OSM-Carto (oben) und hier (unten)

Hier ist gezeigt, wie das Ganze praktisch bei den verschiedenen Zoomstufen aussieht.

z14 – ein Klick zeigt ein größeres Gebiet


z13 – ein Klick zeigt ein größeres Gebiet


z12


z11


z10

Ich habe auch die Demonstration für die niedrigen Zoomstufen mit dem neuen Farbschema und aktuellen Daten neu berechnet.

Ergänzung: Auf Grundlage des Kommentars von Ilya hab ich das Skript zur Farb-Berechnung geändert so dass die Autobahn-Farbe etwas heller wird, insbesondere bei den niedrigen Zoomstufen. Man kann dies in den Beispielen im Readme sehen und in der Demonstration für die niedrigen Zoomstufen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA

*



Durch das Abschicken Ihres Kommentars stimmen Sie der Datenschutzrichtlinie zu und erlauben, dass die eingegebenen Informationen (mit Ausnahme der eMail-Adresse) in diesem Blog veröffentlicht werden.